Küche

Die Küche ist oft für ein Viertel des gesamten Energieverbrauchs in einem Beherbergungsbetrieb verantwortlich. Hier gelangen Sie direkt zum Energiesparblatt Küche mit Fokus auf die Bereiche Kühlen, Beleuchtung und Lüftung mit einer Checkliste zum Energiekosten sparen in Hotels und Gaststätten.

Energieeffizienz Küche Kochen Beleuchtung Lüftung     Energieeffizienz Küche Kochen Beleuchtung Lüftung

> Hier klicken zum Download des Energiesparblatts
> Hier klicken zum Download der Checkliste


Ganz gleich ob Sie schmoren, backen, kochen oder spülen, es wird immer Energie benötigt. Wir haben Ihnen beim Kochen und Spülen auf die Finger geschaut und zeigen Ihnen, wo Sie einfach und effizient Energie einsparen können.

Energieeffizienz Küche Kochen Spülen     Energieeffizienz Küche Kochen Spülen Beleuchtung Lüftung

> Hier klicken zum Download des Energiesparblatts
> Hier klicken zum Download der Checkliste


 

HKI Leitfaden

hki-leitfaden

Der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. unterstützt die Energiekampagne mit seinem Leitfaden zu Energieeffizienz in Großküchen. Hier finden Sie alle Informationen, die Sie zur Vermeidung von Energiekosten in der Küche benötigen.

-> Hier klicken zum Download

 

Ofen und Kochplatten erst bei Bedarf anschalten

Sorgen Sie dafür, dass Kochplatten und Ofen erst angeschaltet werden, wenn sie tatsächlich gebraucht werden. Bringen Sie am besten entsprechende Hinweisschilder in der Küche an.

 

Energieeffizient backen

Tauen Sie Lebensmittel rechtzeitig auf. Tiefgekühltes gehört nicht in den Backofen. Ein Pfund Hackfleisch braucht tiefgekühlt (Temperatur -18°C) etwa dreimal mehr Energie, um auf 60°C zu erhitzen, als aufgetaut (Temperatur 4,5°C).

 

Deckel benutzen

Decken Sie beim Kochen wo es möglich ist Töpfe und Pfannen mit einem Deckel ab. Damit reduzieren Sie den Energiebedarf um ca. 2/3.

 

Kochgeschirr mit ebenem Boden verwenden

Töpfe, Kessel und Pfannen mit unebenem Boden verbrauchen bis zu 30% mehr Energie, weil sie die Wärme der Herdplatte nicht optimal aufnehmen. Verwenden Sie Kochgeschirr mit einem ebenen Boden.

 

E-Herd? Wasserkocher konsequent nutzen

Wenn Sie einen elektrischen Herd verwenden, nutzen Sie zur Erhitzung kleinerer Wassermengen besser Ihren Wasserkocher und füllen Sie das heiße Wasser anschließend in Ihren Kochtopf um.

 

Spülmaschine: richtige Temperatur

Kontrollieren Sie die Temperatur Ihres Spülwassers: Vorwaschen: 40-45°C (evtl. kalt), Waschen: 55°C, Spülen: 80°C (für Gläser sind 63-67°C Temperatur zum Klarspülen ausreichend.

 

Spülmaschine: Befüllung und Wartung

Befüllen Sie Ihre Spülmaschine komplett, bevor Sie sie anschalten. Denken Sie daran, Getränkereste vor dem Einräumen auszukippen. Achten Sie darauf, dass auf Geschirr und Besteck keine Reste antrocknen und reinigen Sie die Filter der Spülmaschine regelmäßig.

 

Küchengeräte richtig anordnen

Achten Sie darauf, dass Ihre Kühlgeräte nicht direkt neben dem Herd platziert sind. Die Umgebungstemperatur wirkt sich stark auf den Energieverbrauch aus. Halten Sie außerdem den Mindestabstand zur Wand ein (mindestens 5 cm).

 

Einspartipps Haustechnik beachten

Beachten Sie neben den hier aufgelisteten Einspartipps auch die Energieeffizienzmaßnahmen im Bereich Haustechnik (insbesondere Warmwasser und Kühlgeräte).