Hotel1

Das 4-Sterne-Superior Berghotel Rehlegg liegt am Tor zum Nationalpark Berchtesgaden, auf einer kleinen Anhöhe, mitten im Bergsteigerdorf Ramsau. Gegenüber: der Watzmanngipfel. Einst war das Hotel ein einfacher Bergbauernhof. Heute ist das Rehlegg eine moderne, familiengeführte Herberge mit 87 Zimmern und Suiten, Panoramahallenbad, ganzjährig beheiztem Außenpool, großzügiger Saunalandschaft und SPA. Wohlfühlen und Nachhaltigkeit stehen im Fokus. Das Berghotel Rehlegg ist das erste klimapositive Hotel Oberbayerns.

www.rehlegg.de


Regional hat Vorfahrt

Regional1

Den Großteil der Lebensmittel bezieht das Berghotel Rehlegg aus dem Ort und der Region, bei Fisch und Fleisch sind es sogar 100 Prozent. Es stammt aus kleinbäuerlicher Haltung, Wild liefern die Jäger des Nationalparks. So können nicht nur höchste Qualität garantiert, sondern auch kurze Lieferwege umgesetzt werden. Eigenes Rehlegger Bier wird aus 400 Jahre alter, fast vergessener Urkorn-Saat gebraut und das vom Aussterben bedrohte Schwarze Alpenschwein konnte auf Hotelinitiative im Landkreis wieder angesiedelt werden.

Es ist ein enges Netz an Lieferanten und Produzenten, welches das Hotel im Laufe der Jahre gespannt hat. Alle Partner teilen die Werte und das Umweltengagement des Rehleggs und haben ebenfalls höchsten Respekt vor allen Lebewesen.


Energiekonzept

Hotel2

Im Berghotel Rehlegg werden der Energieverbrauch so niedrig wie möglich gehalten und auf regenerative Energieformen gesetzt. Solarthermie spart umgerechnet 14.000 Liter Öl/Jahr.

Zwei Photovoltaik-Anlagen liefern 60.000 Kilowattstunden Strom/Jahr. Zwei Blockheizkraftwerke nutzen die Kraft-Wärme-Kopplung und produzieren 370.000 elektrische Energie und 800.000 Kilowattstunden thermische Energie. So werden insgesamt circa 70 Prozent des elektrischen Energieverbrauches selbst gedeckt, der Rest ist ausschließlich Wasserkraft aus dem Inn.

Befeuert werden die BHKW’s mit CO2 -neutralem Propan. Für jede Tonne Propan wird eine Aufforstungsaktion des Vereins PrimaKlima unterstützt. Für den restlichen CO2 Ausstoß, den das Hotel verursacht, wurde in den letzten Jahren zusätzlich in Panama eine Fläche von 125.864 Quadratmetern mit 13.845 Bäumen renaturiert. Eine große Menge an Co2 Ausstoß verhindert das Hotel von vornherein durch seinen regionalen Wareneinkauf.

Das Rehlegg ist das erste Haus in Oberbayern, das mehr CO2 bindet als es ausstößt. Es ist nicht nur klimaneutral, sondern klimapositiv.


Umweltschonend reinigen

Reinigen

Gereinigt wird im Berghotel Rehlegg mit effektiven Mikroorganismen (EM). Sie sind abwasserfreundlich, grundwasserneutral und werden auch von Allergikern sehr gut vertragen.

EM wirken antistatisch, dadurch sammelt sich Staub wesentlich langsamer auf Oberflächen an. Dank EM können der Umwelt tonnenweise chemische Reinigungsmittel erspart werden. Dafür hinterlassen sie ein gesundes Raumklima ohne giftige Dämpfe.


Auftanken

Tesla Tankstelle

Für Elektroautos und E-Bikes stehen auf dem Hotelgrundstück eine eigene Tankstelle und eine Tesla-Ladestation zur Verfügung. Der Service ist für Gäste inklusive.